Wir über uns   ||   Kontakt   ||   Impressum   ||   Datenschutz

Die ganze Welt der Erdbewegungsmaschinen | Kommunaltechnik | Nutzfahrzeuge

Nächste Messen

aktualisierte Termine von Veranstaltungen finden Sie ab Mai wieder an dieser Stelle

Aktuelle Nachrichten

News: 1, 2, 3, 4, 5...

NEU BEI MAX TRAILER:
DAS TIEFBETT MIT PENDELACHSEN

Die Marke MAX TRAILER

ist weiter auf Expansionskurs!  

>> Die bewährte Achstechnologie ist für den Einsatz bei schwierigen Strecken- und Geländeverhältnissen ausgelegt. Ein Gesamthub von 600 mm sorgt für einen maximalen Ausgleich zwischen den einzelnen Achsen. Die Pendelbewegungen fangen Unebenheiten auf und halten das Fahrzeug stabil im Gleichgewicht. Bei Kurvenfahrten und verwinkelten Baustellenzugängen sorgen 60° Einschlagwinkel für eine optimale Manövrierbarkeit.

Das verbesserte Fahrverhalten und das einfache Handling wird bei Fahrern geschätzt. Die Pendelachsen verschaffen Nutzlastmöglichkeiten von 12 t je Achslinie. Der abfahrbare Schwanenhals beim MAX510 Tiefbettauflieger ermöglicht eine praktische Beladung von vorne. Die Variante mit Pendelachsen bildet nun einen weiteren Baustein innerhalb der vielseitigen MAX TRAILER-Produktpalette. Das Baukastensystem überzeugt auf ganzer Linie, da nutzungsorientierte und praktische Lösungen gefragter sind denn je. Maximale Qualität in Sachen Fertigungsprozess und Materialauswahl gewährleisten bei MAX TRAILER ein perfektes Preis-/Leistungsverhältnis.

 

Durch den modularen Aufbau der MAX TRAILER-Fahrzeuge resultiert ein sehr hoher Anteil von Gleichteilen. Das erhöht die Qualität der Konstruktion und ist ein Vorteil bei der Bestellung von Ersatz- und Verschleißteilen. Denn es garantiert eine maximale Austauschbarkeit und verringert den Materialaufwand.

 

Die weitere Zukunftsplanung wird bei MAX TRAILER von Ambitionen angetrieben. Denn das internationale Verkaufsnetzwerk von derzeit schon 45 Partnern soll noch weiter ausgebaut werden.

 

Entdecken Sie den Tieflader MAX510 mit Pendelachsen:

https://www.youtube.com/watch?v=DRIgEg9cDtM&t=1s

 

www.maxtrailer.eu | www.faymonville.com

 

VOLLE TRAKTION:
DER TGE 4x4 IN DEN BAYERISCHEN ALPEN

>> Die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG setzt zum Transport von Lebensmitteln auf die hochgelegenen Gastronomie-Betriebe der Zugspitze einen MAN TGE Kombi 4x4 mit smartem Allradkonzept ein.

 

Vor 90 Jahren fuhr die Zahnradbahn erstmals auf den Gipfel der Zugspitze. Die Anzahl an Touristen stieg von Jahr zu Jahr weiter an, sodass die Bay. Zugspitzbahn heute in den Gebieten der Zugspitze insgesamt 27 Bergbahnen und Skilifte sowie acht eigene Gastronomiebetriebe betreibt.

Letztere setzen jährlich unter anderem rund 133.000 Brezeln, 19 Tonnen Kaiserschmarrn sowie 60 Tonnen Pommes frites um. Damit Nachschub bei Bedarf schnellstmöglich ankommt, setzt das Unternehmen für den Transport der Waren auf einen MAN TGE 4x4.

 

Jens Schulze, verantwortlich für die Lagerung und Logistik bei der Bay. Zugspitzbahn: „Entscheidend für die Anschaffung dieses MAN TGE 4x4 war die enorme Antriebskraft des Allrads im steilen Gelände. Es ist schon beeindruckend, wie das intelligente Allradsystem arbeitet und den Transporter auch auf unbefestigten Wegen wie eine Gams den Berg hinaufzieht.“

 

Der TGE 4x4 schafft dank seines Allradsystems die Wege auch im sehr rauen und steilen Gelände des Wettersteingebirges vollkommen problemlos. Das Besondere des Allrads von MAN: Bei Traktionsdefiziten reagiert die Steuerung vollautomatisch und schaltet innerhalb von Sekundenbruchteilen den Heckantrieb hinzu. Dadurch kann der Antriebsdrehmoment stufenlos zwischen Vorderachse und Hinterachse verteilt werden, und zwar von 100 bis 0 Prozent und umgekehrt. Möglich macht dies die schnelle Reaktionsfähigkeit der Kupplung, welche der Antriebsdrehmoment automatisch zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt. Die Kupplung selbst ist eine elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung, deren Lamellen in einem Ölbad laufen. Dabei werden die Lamellen bedarfsabhängig axial zusammengeführt. Auf diese Weise garantiert das System durchgehend beste Traktion, egal ob bei nassen oder schneebedeckten Wegen.

Hencon präsentiert ihre neue Marke - AXSEL

HENCON FORESTRY

 

>> Die Firma HENCON FORESTRY, zuvor unter dem Namen Wellink-Ceasar bekannt, war in der letzten Zeit sehr mit der Entwicklung seiner neuen Marke beschäftigt. Seit dem 1. Dezember 2018 ist nun AXSEL auf dem Markt.

Mit der Einführung der neuen Marke AXSEL ist Hencon Forestry eine Kooperation mit der italienischen Marke Pezzolato eingegangen, wobei beide Marken jeweils von den Stärken der anderen profitieren werden.

Daher wird ein Teil der Maschinen, die unter dem Markennamen AXSEL vermarktet werden, zukünftig in Italien nach Vorgaben von Hencon gefertigt. Damit soll sichergestellt werden, dass für jede Anwendung die richtige Hackerkonfiguration angeboten werden kann. Ganz gleich, für welchen Hacker sich der Kunde entscheidet, bei Hencon stehen Qualität, Zuverlässigkeit, Service und günstige Gesamtbetriebskosten immer an erster Stelle.

 

AXSEL – ein Synonym für ein solides Sortiment an hochwertigen Forstmaschinen: „NEVER OFF DUTY!"

Der Innovationstag geht in die nächste Runde

Born to Lift e. V.

Innovationen für die Zukunft

REFORM

 

>> REFORM entwickelt intensiv an zukünftigen Lösungen und engagiert sich in Projekten gemeinsam mit Partnern aus den unterschiedlichsten Bereichen. Dabei steht der Fokus auf autonomes Arbeiten und alternative Antriebe.

 

Der Metron P48 RC ist der erste funkferngesteuerte Geräteträger mit einem echten Plug-In Hybridantrieb. Das Fahrzeugkonzept baut auf einem Batteriepaket mit 8,5 kWh Kapazität, einem Kubota Benzinmotor mit 48 PS, einem direkt am Schwungrad angeflanschten Generator sowie vier elektrische Radmotoren auf. Dieser Antrieb garantiert eine sehr effiziente Arbeitsweise mit deutlich weniger Leistungsverlusten als bei herkömmlichen hydraulischen Antrieben.

 

Auf Hydraulikkomponenten wurde im Metron P48 RC komplett verzichtet. So sind sowohl die Lenk- als auch die Hubwerkszylinder mit elektrischen Stellmotoren anstelle von Hydraulikzylindern bestückt. Die Gefahr von Verschmutzungen durch Ölverlust gehört somit der Vergangenheit an.

Der Hybrid-Antrieb ermöglicht zudem, dass mit dem Metron P48 RC emissionsfrei und rein elektrisch gearbeitet werden kann. Wird mehr Leistung benötigt, kann bei Bedarf einfach und schnell der Benzinmotor hinzugeschaltet werden.

 

Der Metron ist somit ein flexibel und universell einsetzbarer Geräteträger - gebaut für den Einsatz über 365 Tage im Jahr. Dank der Fernbedienung muss sich der Bediener des Metron nie in eine Gefahrensituation begeben und kann von einem geschützten Ort das Fahrzeug bedienen und überwachen.

Mit dem Metron P48 RC bietet REFORM ein innovatives, neues Fahrzeugkonzept, welches durch seine Vielseitigkeit besticht. Durch den Hybrid-Antrieb verbinden sich die Vorteile eines elektrischen Antriebes mit der Möglichkeit auch lange Einsätze ohne Einbußen zu leisten.

Wir über uns   ||   Kontakt   ||   Impressum   ||   Datenschutz